Aktuell
8. März 2009
Newsarchiv
Presse
Pressearchiv
Bildergalerie
Rat und Hilfe
News für alle? Neuigkeiten aus dem Projekt? Das heißeste Kochrezept oder den kulinarischsten CD-Tipp der Woche? Das schärfste Bild der letzten Party? Wir wollen es sehen und alles dazu wissen! Nur Mut! Mail an news@frauenprojektehaus.de

  News vom  18.07.2015 – Radiojubiläum - 20 Jahre Wüste Welle
20 Jahre Wüste Welle, das Freie Radio für Tübingen/Reutlingen feiert sein Jubiläum mit einem rauschenden Fest in den Räumen des Radios. Livemusik, Comedy, Performance und einige Grußworte, dazu Afro-karibisches Essen, ein Kuchenbuffet und ein Film mit Aufnahmen aus der Anfangszeit des Radios.

Feiert mit Eurem Freien Radio Wüste Welle das 20-jährige Jubiläum und genießt das bunte Programm. Ab 15 Uhr geht es los mit einem Sektempfang, dem Kuchenbuffet und einigen Grußworten, von Seiten des Radios wie von den geladenen Gästen.

Um 15:30 Uhr der Auftritt von Gleis 4, das Saxophon-Quartett aus vier reiselustigen Musikerinnen, die in Tübingen ihre Heimatstation haben. Von dort fahren sie unterschiedliche Richtungen an; im Gepäck sind Lieblingsstücke aus Tango, Klassik, Jazz und Grenzbereichen. Damit setzen sie Projekte aufs Gleis, die interessante Anschlüsse in weit verzweigte Liniennetze bieten, beispielsweise zu lateinamerikanischer Poesie oder südafrikanischer Komposition.

Um 16:15 Uhr werden Jakob Nacken, Harry Kienzler und Gabriele Busse ein Comedy-Feuerwerk abbrennen, das kein Auge trocken lässt.

Um 17:15 Uhr lotet Redeyed Rick das Spannungsfeld der drei großen D aus: Death, Drinkin' & Disease sind die schöpferische Grundlage für bewegende Songs aus dem Kosmos von Irish Folk bis Americana, meist spartanisch mit dem Banjo instrumentiert.

Um 18:00 Uhr präsentiert die Vokalakrobatin Ulrike Helmholz eine Stimm- und Soundperformance mit deutlichem Bezug zum Radio.

Um 18:30 Uhr ist es Zeit für Barazi & Her Boys mit ihrer Mischung aus Jazz, Bossa und Swing. Simona Barazi kommt aus Syrien und Tschechien und hat bereits in einem tschechischen Musical Rebel mitgewirkt.

Um 19:15 Uhr steht Sarah Lesch alias Chansonedde mit zwei Jungs an Bass und Cello auf der Bühne. Die Liedermacherin singt von Familie, Freundschaft und Verlust, von Liebe, Leichtigkeit und Friedensfrikadellen, aber auch von Heuchelei, Ausbeutung und Ignoranz. Irgendwo zwischen Multikultur, Globetrotter und fein gesponnenem Seemannsgarn, da findet man Sarah Lesch mit ihrer Ukulele.

Im Außenbereich bringt GöG die Menschen mit seiner fahrenden Musikmaschine zum Staunen. Ein altes Spinnrad auf einer mobilen Bühne ist die Basis und liefert als Sequencer den Flow für bis zu 20 mit Ketten verbundenen Einzelinstrumente. Die Hauptinstrumente sind Didgeridoo und Sitar, perfekt passend für die ChillOut Zone auf der Radioterasse. Drinnen läuft als Loop in Dauerschleife ein Film mit frühen Aufnahmen rund um die Wüste Welle.

Im Anschluss an das Festprogramm übernehmen DJs der Wüsten Welle und liefern den tanzbaren Sound für alle Feierwütigen. Das komplette Festprogramm wird im Rahmen der 24-Sunden-Sondersendung zum Jubiläum auch im Radio zu hören sein.
http://www.wueste-welle.de/events/view/id/131185/date/1437170400
  News vom  03.07.2015 – Vortrag: Brustgesundheit - was ist das?
Brustgesundheit – ein Begriff, der einigen Frauen geläufig ist und im Alltag gelebt wird, aber auch ein Begriff, der ein sehr sensibles und intimes Thema betrifft und für jede Frau mit Emotionen und besonderen Erfahrungen verbunden ist.
Rund um die Brustgesundheit gibt es viele Fragen. Was ist „brustgesund“? Welche Einflußfaktoren gibt es? Und welche kann frau tatsächlich beeinflussen? Wie beurteilen wir Veränderungen und Auffälligkeiten? Es werden Aspekte u.a. zu Lifestyle (z.B. Sport, Ernährung) und Untersuchungsmöglichkeiten (z.B. Mammografiescreening) vorgestellt und diskutiert.

Referentin:

Dr. Gisela Helms – Frauenärztin, Senologin und Brustchirurgin an der Frauenklinik in Tübingen.

Eine selbstbestimmte informierte Entscheidung in möglichst vielen Lebenslagen erscheint mir sehr wichtig.

Dieser Abend soll informieren, um z.B. über Möglichkeiten der Selbstfürsorge zu entscheiden.

20.00 Uhr im Frauencafé » achtbar« • Eintritt frei
  News vom  28.06.2015 – Laísa Santos Sampaio - Die Menschenrechts- und Umweltaktivistin aus Brasilien erhält den Theodor-Haecker-Preis für politischen Mut und Aufrichtigkeit
Der Preis wird am Sonntag, 28. Juni 2015 um 11 Uhr im Neckar Forum der Stadt Esslingen durch Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger vergeben. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am selben Abend um 18 Uhr findet das „Politische Forum“ in der Volkshochschule, Mettinger Straße 125, Esslingen, statt. Podiumsgäste sind die Preisträgerin Laísa Santos Sampaio und der Laudator Michael Stocks. Die Moderation übernimmt Stefanie Dodt, Redakteurin beim SWR.
Begründung

In der Begründung der Stadt Esslingen, die Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger bekannt gab, wird Laísa Santos Sampaio für ihr Engagement zur Verteidigung des Wald-Ökosystems im Amazonasgebiet als Lebensgrundlage der dort ansässigen Menschen, bei dem sie sich auch unter dem Risiko der persönlichen Gefährdung gegen den illegalen Holzeinschlag in ihrer Region und die Straffreiheit der dafür Verantwortlichen und daran Beteiligten einsetzt, geehrt. Mit der Zuerkennung des Preises wird auch ihre Arbeit im Frauenhandwerkerinnen-Projekt (Grupo de Trabalhadoras Artesanais extrativistas) anerkannt, mit der sie eine nachhaltige Entwicklung fördert und damit auch einen Betrag zum globalen Klima- und Umweltschutz leistet.

Laísa Santos Sampaio gehört zu einer Gruppe Menschenrechtsverteidigern in der Praia alta Piranheira Siedlung in der Region Pará. Sie wurde wiederholt bedroht und fürchtet um ihr Leben. 2011 wurde Laísa Santos Sampaio und ihre Familie zum Ziel von Morddrohungen und Angriffen. Ihre Schwester und ihr Schwager wurden getötet - als Vergeltungsmaßnahme, weil sie sich gegen die rechtswidrige Abholzung von Wald in Brasilien eingesetzt hatten.

Mit ihrem lokalen Frauenhandwerkerinnen-Projekt fördert Laísa Santos Sampaio nachhaltige Entwicklung und setzt sich gegen den illegalen Holzeinschlag in ihrer Region ein. Mit erheblichem Risiko leistet sie Widerstand gegen die illegale Ausbeutung des Waldes und protestiert gegen die Straffreiheit von illegal arbeitenden Holzfällern, Holzkohleproduzenten, Viehzüchtern und Landräubern.
Laudatio und Ehrengabe

Die Laudatio auf die Preisträgerin wird Michael Stocks halten, Leiter des ARD-Studios in Rio de Janeiro.

Die Ehrengabe zum Theodor-Haecker-Preis erhält die Esslinger Gruppe Soroptimist International Deutschland, Club Esslingen. Das Leitmotiv der Soroptimisten weltweit ist Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen. In ihrem Netzwerk setzen sie sich für ethische Grundsätze und Menschenrechte - insbesondere von Frauen und Mädchen - ein. Sie nehmen nur weibliche Mitglieder auf.

Die Esslinger SI-Gruppe, zu der 27 Frauen aus 27 unterschiedlichen Berufen gehören, arbeiten im Rahmen ihres Mottos „Heimat in der Fremde“ an der Verbesserung der Aufenthalts-, Lebens- und Ausbildungsbedingungen der Frauen und Kinder im Asylbewerberheim an der Rennstraße in Esslingen. Mit Lesungen, Themenabenden und Aktionen machen sie auf die Situation aufmerksam und finanzieren Sprachkurse und Unterstützungsangebote.
http://www.esslingen.de/,Lde/start/es_services/Haecker-Preis+2015.html//
  News vom  23.06.2015 – Reisebericht Madrid
Die Frauengruppe Zumutung, Interventionistische Linke und Gruppe ZAK³ unternahmen über Ostern eine 10-tägige Reise nach Madrid mit zahlreichen spannenden Treffen und Teilnahme an eindrucksvollen Aktionen. Nun laden sie zu ihrem Reisebericht ein:

"Liebe Freund_innen, Genoss_innen und Neugierigen, viel gesehen, viel erlebt, viel ausgetauscht und viele Fragen: wir laden Euch zu einem Bericht über unsere Reise nach Madrid ein, bei der wir uns mit verschiedenen politischen Gruppen, Initiativen und soziale Bewegungen getroffen haben. Diese Eindrücke von konkreten politischen Kämpfen möchten wir gerne mit Euch teilen.
Gerne weitersagen!
Viele Grüße,
Frauengruppe Zumutung, ZAK³ Tübingen und Interventionistische Linke Tübingen"
Ort;Club Voltaire
Zeit: 20 Uhr
  News vom  20.06.2015 – MOVE ON Sport- und Aktivtag im Mädchentreff
Die MädchenWeltAgentur des Mädchentreff e.V. organisiert zusammen mit vielen sportlichen Kooperationspartner/innen am Samstag 20. Juni 2015, 10 bis 16 Uhr einen Sport- und Aktivtag für Mädchen und junge Frauen zwischen 8 und 18 Jahren. Der Tag bietet in Workshops die Möglichkeit unterschiedliche Sportarten von Fußball über Parcours und Fechten, bis hin zu Softball, Boxen, Kickboxen und u.v.m. kennenzulernen.

Parallel können sich Mädchen auf dem Markt der Möglichkeiten über Vereine und Interessengruppen informieren und bei unterschiedlichen Aktionen aktiv werden. Das alles findet in und um das Frauenprojektehaus und in der Turnhalle und im Schulhof der Silchergrundschule statt.

http://www.maedchentreff-tuebingen.de/news
  News vom  16.06.2015 – Vorständin fürs Frauenprojektehaus gesucht
Du hattest schon immer Lust ehrenamtlich tätig zu sein? Auch die Zusammenarbeit mit vielen netten Frauen schreckt Dich nicht ab? Und Du möchtest Dich aktiv an der Gestaltung des Frauenprojektehauses beteiligen? Dann melde dich!

Dieses Jahr scheiden zwei unserer Vorständinnen aus dem Amt. Für eine dieser Stellen suchen wir noch eine Nachfolgerin. Gewählt wird in der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16. Juni 2015. Wer sich also vorstellen könnte dieses Amt zu übernehmen und wissen möchte welche Aufgaben damit verbunden sind kann sich gerne auch unter info(at)frauenprojektehaus.de melden. Trau Dich!
http://www.frauenprojektehaus.de/
  News vom  13.06.2015 – Hypnobirthing
Dieser Kompakt-Kurs vermittelt Basiswissen auf geburtshilflichem und hypnotherapeutischem Hintergrund. Die Anleitung zu praktischen Paar-Übungen bietet eine Grundlage für die auch zu Hause einzuübende Selbst-Hypnose. Im Zentrum steht die Überzeugung, dass Frauen in Geborgenheit natürlich gebären können und sich mit entsprechender Begleitung zuversichtlich diesem Übergang anvertrauen können. Nächster Termin: Samstag, den 13.06. 9-12h und 14-17h und Sonntag, den 14.06. 9-12h. Kontakt: Bettina Duesmann, Hebamme, 07071-360829(AB) bettina.duesmann@web.de In Zusammenarbeit mit dem Geburtshaus Tübingen http://geburtshaus-tuebingen.de/
  News vom  13.06.2015 – Vortrag über Feminismus und LGBTQ Bewegungen in Kirgistan
Nurzat und Mohira, zwei Frauen, die sich an der Feministischen und LGBTQ Bewegungen Kirgistans beteiligt haben, werden über die Geschichte und derzeitige Situation von Frauen, sowie von der Queer Gesellschaft in diesem Land erzählen.Diese interaktive Präsentation wird über die Kämpfe und Probleme dieser Bewegungen informieren, in speziellen über die „Gay – Propaganda“, die derzeit ganz im 'russischen Stile' im Kirgisischen Parlament diskutiert wird.

Beginn: 20Uhr
Eintritt frei

"Vortrag wird auf Englisch gehalten!!


Lecture on Kyrgyzstan's Feminist and LGBTIQ+ movements
Nurzat and Mohira, both of whom have been involved in the women's and LGBTIQ+ movements of Kyrgyzstan will tell you about the history and the current situation of women and the queer community of the country. This interactive presentation will inform on the struggles and the issues of the movement, particularly the Russian-style 'gay propaganda' bill being discussed in the Kyrgyz parliament right now.
  News vom  25.05.2015 – Benefizshow für Nepal
Hallo liebe Freunde und Freundinnen,
Das Erdbeben in Nepal hat glaube ich alle erschüttert. Was kann man machen? Ich denk immer, jeder das, was er kann. Wer Geld hat, kann spenden. Wer Fähigkeiten hat, die den Menschen helfen und Zeit, reist hin und hilft vor Ort. Ich kann das beides nicht, aber ich kann eine Benefizshow organisieren. Und das mach ich auch. Glücklicherweise nicht allein, sondern mit Freunden, die Freunde in Nepal haben und Beziehungen zu Organisationen, die das Geld dann auch gut und hilfreich unterbringen.

Diese Benefizshow wird am Pfingstmontag sein, das ist der 25. Mai, um 20:00 im Kulturzentrum franz.K in Reutlingen.

Viele tolle Künstler freuen sich darauf, euch den Abend zu versüßen:
Patrick Bebelaar
Helge Thun
Dietlinde Ellsässer
Tango-Komplott
Horse Mountain
Chucrute com Banana
Die Spätzünder
Nei - Fußballartistik
Hazelle Kurig
und ich.

Der Erlös geht zu gleichen Teilen an folgende Organisationen:
www.namastestiftung.de
www.shanti-leprahilfe.de
www.mountainspririt-deutschland.org

Was jetzt noch fehlt ist ein voller Saal. Daher kommen wir jetzt zu dem, was ihr machen könnt:
- kommt alle!!!!
- bringt alle mit, die ihr kennt!
- schickt den Veranstaltungstip über eure Emailverteiler, damit es möglichst viele Leute wissen!
Und dann kanns auch schon losgehen und ich schwör, trotz des traurigen Anlasses wird das ein brutal lustiger und unterhaltsamer Abend, der eines Pfingstmontages würdig sein wird!
Ich freu mich auf euch!
Schöne Grüße von Ina Z
  News vom  18.05.2015 – Ja zur Vielfalt Das Bündnis für Respekt und Mitmenschlichkeit ruft auf zu einer Kundgebung und einem Fest am 23. Mai 2015 ab 11 Uhr auf dem Tübinger Marktplatz.
Auf der Suche nach Heimat und Frieden kommen viele Menschen zu uns. Derzeit nimmt die Zahl der Flüchtlinge im Kreis Tübingen zu. Sie kommen in eine fremde Umgebung und Kultur, meist ohne Kenntnisse der deutschen Sprache. Viele von ihnen, besonders aus Kriegsgebieten, sind körperlich oder psychisch krank. Wir wollen, dass sie menschliche Zuwendung und medizinische Hilfe erfahren und menschenwürdige Wohnungen vorfinden.

Die Würde des Menschen ist unantastbar, das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit fundamental. Wir bekennen uns uneingeschränkt zu den darin begründeten Menschenrechten, insbesondere der Meinungs- und Pressefreiheit sowie der Glaubens- und Gewissensfreiheit. Attacken wie beispielsweise auf jüdische oder muslimische Mitbürgerinnen und Mitbürger dürfen bei uns niemals Platz haben; dasselbe gilt für Gewalttaten eines vorgeblich religiös motivierten Extremismus gegen Menschen und Einrichtungen, die von ihrem Recht auf Freiheit der Meinung, der Wissenschaft und der Kunst Gebrauch machen.

Der innere Frieden kann nur gewahrt werden, wenn sich alle Menschen und Religionsgemeinschaften ohne jede Einschränkung klar und eindeutig mit Wort und Tat von Gewalt distanzieren.

Wir vertreten, dass die Grundrechte für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung oder möglichen Handicaps gelten.

Unsere Gesellschaft ist vielfältig. Menschen, die hier leben, arbeiten oder zur Schule gehen, sind selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft und bereichern unser Zusammenleben.

Wir setzen uns dafür ein, dass sie hier ohne Ausgrenzung leben können.

Wir teffen uns am 23.5. um 11 Uhr auf dem Tübinger Marktplatz um gemeinsam zu Feiern und Überlegen.
http://www.respekt-in-tuebingen.de