Aktuell
8. März 2009
Newsarchiv
Presse
Pressearchiv
Bildergalerie
Rat und Hilfe
News für alle? Neuigkeiten aus dem Projekt? Das heißeste Kochrezept oder den kulinarischsten CD-Tipp der Woche? Das schärfste Bild der letzten Party? Wir wollen es sehen und alles dazu wissen! Nur Mut! Mail an news@frauenprojektehaus.de

  News vom  08.06.2014 – Kultur-Geschichte-Wandern-Erholung-Südtirol-Frauenreise nach Meran
Kultur-Geschichte-Wandern-Erholung-Südtirol-Frauenreise nach Meran: Vom Sonntag, 08. Juni bis Samstag, 14. Juni 2014. Im Frühsommer besuchen wir Meran, einen der ältesten Fremdenverkehrsorte der Alpen. Auf genussvollen Spaziergängen, Halb- und Ganztageswanderungen (mit Höhenunterschieden bis 700 m) - oft auf wunderschönen Panoramawegen in der mediterranen Berglandschaft um Meran und den angrenzenden Bergtälern - erfahren wir vom Leben von Bewohnerinnen und Besucherinnen, hören von Frauen, die die Geschichte des Landes Tirol geprägt wie auch in Meran gewirkt haben. Dabei geht es auch um kritische Blicke – etwa hinter das Bild der "hässlichen Herzogin" Margarete Maultasch (1318-1369). Begegnungen und Gespräche mit einheimischen Frauen vermitteln uns Einblicke in den Alltag von Südtirolerinnen heute. Wir wohnen in einer Pension in luftiger Höhe über Meran mit baubiologischen Zimmern und einem solarbeheizten Schwimmbad mit atemberaubender Aussicht. Essen können wir im nahegelegenen idyllischen Schloss Thurnstein, das - mit fantastischen Blick von der Terrasse - eine sehr gute und preiswerte Südtiroler Küche bietet. Zwei Plätze, um Körper und Seele aufzutanken, wofür das bzgl. Wetter wie Kondition der Teilnehmerinnen flexible Programm genügend Raum lässt Reiseleitung: Nicola Poppe, www.frauen-auf-reisen.de. Kosten: 495,-/ 445,- Euro (BAF-Mitfrauen) für 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet (DZ mit DU/WC), Eintritte, Wanderungen und Führungen, Reiseleitung. Nicht enthalten: Anreise + Fahrten vor Ort in Fahrgemeinschaften mit privaten PKWs oder Bahn/Bus. Zuschlag für EZ und/oder Balkon pro Tag je 5.-€. - Verlängerungstage vorher/hinterher möglich! Nähere Infos + Anmeldung mit Bezahlung: Frauenbuchladen Thalestris, Bursagasse 2, Tübingen, Tel. 07071-265 90 – bis 07.05.2014. Veranstalterin: BAF e.V. Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs
Rümelinstr. 2 – 72070 Tübingen – Tel.: 07071 / 369 349 – Fax: 317 44.
Viele weitere interessante Frauenreisen auf http://www.frauen-auf-reisen.de!
http://www.frauen-auf-reisen.de
  News vom  21.05.2014 – Trust - Film USA 2010 und Diskussion
2014 Jubiläumsreihe - 10 Jahre Frauenprojektehaus Tübingen: Am Mittwoch, 21. Mai findet um 20.00 Uhr eine Filmvorführung-Trust - Film USA 2010 mit anschließender Diskussion statt.
Veranstaltet von TIMA e.V. - Moderation: Petra Sartingen. Annie ist gerade 14 geworden und gut aufgehoben in ihrer Familie. Heimlich trifft sie sich mit ihrem Freund aus dem Internet. Charlie belügt Annie was sein Alter betrifft. Er überredet Annie mit in ein Hotelzimmer zu kommen und vergewaltigt sie dort. Nachdem die Straftat ans Licht kommt, entpuppt sich Charlie als Pädokrimineller. Das FBI jagt den Verbrecher während Annie weiterhin zu ihrem vermeintlichen Liebhaber hält und sich ihr Vater in Rachephantasien flüchtet. Sehr eindringlich und realitätsnah zeigt der Film, welche möglichen Gefahren sich hinter Bekanntschaften im Internet verbergen können und thematisiert realistisch den Umgang und die Folgen eines sexuellen Missbrauchs für das Opfer und die Familie.
*** Für Frauen ab 16 Jahren *** - kein Eintritt
  News vom  10.05.2014 – Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl
2014 Jubiläumsreihe - 10 Jahre Frauenprojektehaus Tübingen.
Am Freitag, 09. Mai findet eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl statt. Beginn: 20.00 Uhr
Veranstaltet von: Frauenprojektehaus e.V. Am 25. Mai 2014 werden die Tübinger Gemeinderätinnenräte neu gewählt. Zu diesem Anlass lädt das Frauenprojektehaus Tübinger Bewerberinnen aller Listen zu einer Podiumsdiskussion mit Frauen-, Familien- und Sozialpolitischen Themen ein. Die anwesenden Kommunalpolitikerinnen werden sich in diesem Rahmen kurz vorstellen und auf Fragen aus dem Publikum antworten. *** Für alle Geschlechter *** - kein Eintritt
  News vom  09.05.2014 – Hypnobirthing-Kompakt-Kurs
Hypnobirthing-Kompakt-Kurse
vermitteln Basiswissen auf geburtshilflichem und hypnotherapeutischem Hintergrund. Die Anleitung zu praktischen Paar-Übungen bietet eine Grundlage für die auch zu Hause einzuübende Selbst-Hypnose. Im Zentrum steht die Überzeugung, dass Frauen in Geborgenheit natürlich gebären können und sich mit entsprechender Begleitung zuversichtlich diesem Übergang anvertrauen können.
Nächster Termin: 9.05. 18-22 Uhr und
10.05. 10-13 und 14-17 Uhr.
Kontakt: Bettina Duesmann, Hebamme, 07071-360829(AB) oder bettina.duesmann@web.de
In Zusammenarbeit mit dem Geburtshaus Tübingen http://geburtshaus-tuebingen.de/
  News vom  03.05.2014 – Bronko, meine Frau Mutter und ich
Wir laden ganz herzlich zu der Kooperationsveranstaltung mit dem Frauenbuchladen und dem Frauencafé "achtbar" am Samstag, 03. Mai 2014, 20.00 Uhr ein. Karen-Susan Fessel liest aus ihrem neuen Buch Bronko, meine Frau Mutter und ich. Mai-Britt ist eine schüchterne Single-Lesbe Anfang vierzig. Sie besucht regelmäßig ihre Frau Mutter im Elternhaus und weil es auf dem Weg liegt, ihren lieben Freund Hermann auf seinem Gnadenhof. Als sie mal wieder Hermann besucht, stellt er ihr Bronko vor. Einen kleinen, netten Mops, der allerdings nicht unbedingt mit Schönheit gesegnet ist. Er erwärmt Mai-Britts Herz und kurzerhand nimmt sie ihn für ihre Mutter mit. Schließlich hat diese erst vor kurzen ihren Hund beerdigen müssen. Eine Entscheidung mit schwerwiegenden Folgen, nicht nur für Bronko und die skeptische Mutter, sondern auch für Mai-Britt selbst. Denn dank Bronko steht sie kurz darauf einer außergewöhnlichen Frau gegenüber. Mai-Britt muss sie unbedingt wiedersehen und begibt sich auf eine turbulente Reise in die Schweiz. Allerdings nicht allein ...Karen-Susan Fessel, geboren 1964 in Lübeck, aufgewachsen in Meppen/Ems. Studium der Theaterwissen-schaft, Germanistik und Romanistik, seit 1994 Schriftstellerin und freie Journalistin. Karen-Susan Fessel lebt in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mehr über die Autorin unter: www.karen-susan-fessel.de. Eintritt: 7,00 EURO (Mitfrauen 6,00 EURO) Ort: Frauencafé achtbar, Frauenprojektehaus, Weberstr. 8 , Tübingen
  News vom  30.04.2014 – WALPURGISPARTY
WALPURGISPARTY. Walpurgis ist eine ganz besondere Nacht!
In der Nacht zum 1. Mai fanden traditionell und finden noch heute die großen Frühlingsfestlichkeiten der Hexen statt. Und deshalb gibt es wie in jedem Jahr ein ganz besonderes Frauenfest bei uns in der "achtbar"
Tanzen bis zum Abwinken mit oder ohne Hexenbesen ist angesagt oder ihr habt die Möglichkeit zum entspannten Hexengeplauder mit altbekannten und bisher nie gesehenen Besucherinnen...
Mit einem rauschenden Fest "erobern wir uns die Nacht zurück!" Wenn du also gute Laune und Lust auf feiern hast, bist du ab 21.00 Uhr bei uns völlig richtig. Angeheizt wird deine Stimmung durch spritzige Hexen-Cocktails und höllischer Musik von unserer zauberhaften DJ Karin !
Also dann - auf die Besen! Wir freuen uns auf euch !
Beginn: ab 21.00 Uhr. Eintritt: 6 € / Mitfrauen 5 € *** exclusiv für Frauen ***

http://www.achtbar-tuebingen.de
  News vom  26.04.2014 – Tanja-Life in Movement
Tanja-Life in Movement
Tanzfilm des Jahres. Mi. 16.4., Rottenburg, Kino im Waldhorn, 18.00 Uhr. Kinodokumentarfilm von Sophie Hyde und Bryan Mason, AUS 2011
79 Min., engl. Originalfassung mit deutschen UT Verleih in deutschsprachigen Ländern: Karin Kaper Film Berlin Produktion: Closer Productions, Australien. Visuell beeindruckende und berührende Hommage an die in Deutschland geborene Tanja Liedtke. International als Tänzerin und Choreografin gefeiert, wurde sie nur 29jährig zur Leiterin der berühmten Sydney Dance Company ernannt. Ihre Arbeit war von unglaublicher Intensität, ihr Leben von bedingungsloser Liebe zu ihrem Partner Solon Ulbrich und dem ihr vertrauenden blutjungen Ensemble bestimmt. Tanja Liedtke war als leidenschaftliche Künstlerin bekannt – intelligent, verrückt, lustig, großherzig und rotzfrech. Bevor sie sich in Sydney in das heiß ersehnte neue Abenteuer stürzen konnte, kam sie 2007 bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben.
18 Monate nach ihrem Tod begibt sich das Ensemble mit ihren Werken auf Welttournee. Alle Beteiligte werden mit ihrer Trauer konfrontiert. Und der Frage, wie es in Zukunft weitergehen soll ohne Tanja Liedtke. Den Regisseuren Sophie Hyde und Bryan Mason gelingt es, dieses Auf-und-Ab der Gefühle zwischen Schmerz und Lebensfreude sensibel einzufangen. Frühe Aufnahmen aus dem Privatarchiv von Tanja Liedtke sowie beispielhafte Auszüge aus den wesentlichen Produktionen dokumentieren ihren künstlerischen Arbeitsprozess. In seinem Kern ist Tanja - Life in Movement ein Film über die Quellen der Kreativität und Zerbrechlichkeit menschlichen Schaffens. Und mitreißender Ausdruck purer Lebenslust! Ein mehrfach preisgekrönter bewegender Film, der weltweit auf bedeutenden Filmfestivals lief. Mitwirkende: Tanja Liedtke, Lloyd Newson, Garry Stewart, Kristina Chan, Paul White, Solon Ulbrich
. Musik: Dj TRiP, Jason Sweeney, Jules Maxwell
Homepage des Films und Trailer: www.tanjalifeinmovement.de
Umfangreiche Informationen zum Leben und Werk Tanja Liedtkes:
www.tanja-liedtke-stiftung.org
http://www.tanjalifeinmovement.de
  News vom  25.04.2014 – Stadtspaziergang: Von Weinbauern, Tagelöhnern und liederlichen Dirnen – ein Stadtspaziergang durch das Stuttgarter Bohnenviertel
Am Freitag, 25. April 2014, 18.00 Uhr, Leonhardsplatz vor Eingang Leonhardskirche.Stadtspaziergang: Von Weinbauern, Tagelöhnern und liederlichen Dirnen – ein Stadtspaziergang durch das Stuttgarter Bohnenviertel. Das Stuttgarter Bohnenviertel ist heute eines der quirrligsten Quartiere in der Stuttgarter Innenstadt. Als erster Stuttgarter Stadtteil bereits im 14. Jahrhundert entstanden, war die alte Esslinger Vorstadt – so der ursprüngliche Name – das Gebiet der „kleinen Leute“ – hier lebten Handwerker und Weinbauern, Tagelöhner und Dienstboten. Die Führung erzählt von den Menschen, die hier gelebt haben, und schlägt einen Bogen bis in die jüngste Vergangenheit des Viertels. Im Anschluss sind für uns Plätze in einem Restaurant reserviert, wo wir uns über das Erlebte austauschen können (Selbstzahler). Dauer: etwa 2 Stunden, 12,- €. Anmeldung bitte bis 21.4.14 unter geschichts-ver-fuehrungen@web.de oder telefonisch bei Claudia Weinschenk M.A. Freie Historikerin Tel.: 0711 / 489 87 27 Hier können auch die aktuellen News und das Gesamtprogramm geordert werden
  News vom  16.04.2014 – Marianne Werefkin-Vom Blauen Reiter zum Grossen Bären
Am Sonntag, 11.Mai 2014, 9.30 bis 16.30 Uhr findet eine Bahnexkursion zur Ausstellung nach Bietigheim von Marianne Werefkin-Vom Blauen Reiter zum Grossen Bären statt. Veranstaltung über www.baf-tuebingen.de. Gebühr: 25.-/20.- €. Nähere Infos + Anmeldung mit Bezahlung: Frauenbuchladen, Bursagasse 2, Tübingen, info@frauenbuchladen.net, Tel. 07071-265 90 bis 30.4.2014!
http://www.frauen-auf-reisen.de
  News vom  16.04.2014 – Buchtip April
Buchtip April. „Es steckt soviel Lebenskraft und Lebensfreude in Büchern! Wenn ich mit einem neuen Buch die Straße entlanggehe, spüre ich es wie warmes Gold und weiß, dass ich nur eine Mußestunde und einen bequemen Sessel brauche, um in höhere Gefilde aufzusteigen. Wenn nötig, lese ich es sogar im Stehen. Es hat ein Stück Leben eingefangen.“ Madge Jenison (1874-1960), Inhaberin der Buchhandlung SUNWISE TURN in New York, ca. 1923. Sunwise Turn-Eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher von Madge Jenison. edition ebersbach. EUR 15,80. Mitten in den Umwälzungen des Ersten Weltkriegs und trotz ungünstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen erfüllten sich zwei Frauen in New York City ihren Traum. Madge Jenison und Mary Mowbray-Clarke gründeten 1916 eine Buchhandlung, die innerhalb kurzer Zeit zum kulturellen Fixpunkt in Manhattan wurde. "The Sunwise Turn" ist das Urbild einer Buchhandlung, wie sie wohl jeder Bücherfreundin, jedem Bücherfreund vorschwebt. Künstler und Intellektuelle verkehrten hier ebenso wie Vertreter des Geldadels, Angehörige der Mittelschicht und Arbeiter. Damen der Gesellschaft arbeiteten unentgeltlich als Aushilfe, auch die junge Peggy Guggenheim erledigte Botengänge. Zum besonderen Reiz dieser literarischen Liebeserklärung an eine Buchhandlung gehört es, dass viele Episoden und selbst kaufmännische Gepflogenheiten noch heute mühelos nachvollziehbar sind. Unternehmerische Risiken und erdrückende Konkurrenz, aber auch das Glück des Gelingens all das spiegelt Jenisons "menschliche Komödie des Bücherverkaufens". Nach der Lektüre ist man überzeugt, dass sich ihr Mut zum Risiko gelohnt hat. Ein erfrischender Rückblick auf eine kleine Buchhandlung im pulsierenden New York der 1910er Jahre geschrieben mit Charme und Witz.
Frauenbuchladen THALESTRIS Bursagasse 2 • 72070 Tübingen Tel. 07071-26590 • Öffnungszeiten für Frauen: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr
www.frauenbuchladen.net
http://www.frauenbuchladen.net